projekt: postcrossing

als ich letztes jahr viel zeit zum lesen hatte, entdeckte ich in einer ausgabe eines achtsamkeitsmagazines einen artikel um das ‚verlorene gegangene‘ briefe und postkarten schreiben und einen tipp: POSTCROSSING. hinter postcrossing steckt eine plattform auf der man sich registrieren kann. durch zufallsprinzip wird, wenn man eine karte hinaus in die welt schicken möchte, eine adresse eines anderen mitglieds ausgewählt. auf dessen profil gibt er wünsche für kartenmotive oder einen infowunsch an. diese idee fand ich so toll, dass ich mich angemeldet habe und im september 2016 meine erste karte nach australien versendet habe. hat das mitglied sie erhalten, muss es sie registrieren und man bekommt die benachrichtigung, dass sie angekommen ist. meist mit einem kurzen feedback des empfängers. hat man eine karte verschickt, wurde auch die eigene adresse vergeben und man bekommt eine karte aus der großen weiten welt.
einmal im monat schicke ich 3 bis 5 karten los und gehe dafür bewusst kartenkaufen und ich freue mich wenn die karte am anderen ende der welt freude bereitet. bis jetzt habe ich 24 karten verschickt und 23 karten bekommen. meine versendeten postkarten haben eine distanz von 117.177 km zurückgelegt. meine april karten gehen nach RUSSLAND USA FRANKREICH und BULGARIEN 📍

ich finde es toll! und eine wundervolle art etwas ‚von der welt zu sehen‘ in diesen digitalen zeiten. 

happy postcrossing 📯

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s